Züchtertag 2016

 Züchtertag 2016  im Wallfahrtsort Ottbergen

    Das Interesse an naturnahen Veranstaltungen rund um die Rassegeflügelzucht hält weiter an. Nach der erfolgreichen Küken-Börse zum Auftakt 2016 im Umfeld von 1250 flauschigen Küken und 1300 Besuchern Ende April auf dem Gelände der Naturgärtnerei Ingelmann    hatte der RGZV Algermissen zu einem Züchtertag nach Ottbergen eingeladen. Interessante Rassen sahen dort die Besucher auf Lübbers Hofgelände am Stadtweg unterhalb des Kapellenberges im Wallfahrtsort. Eine Reihe von gefährdeten Rassen, die in Deutschland auf der Roten Liste stehen, wertete diese Hofschau auf.

   Diese gefährdeten Rassen wollen wir als altes Kulturgut der Nachwelt erhalten“, sagte der Algermissener Rassegeflügel-Chef Hans-Joachim Therburg bei der Eröffnung. Für viele der Besucher bedeutete die Seidenhuhn-Glucke mit frisch geschlüpften Küken und eine kleine Serama-Glucke ebenfalls mit ihren Küken zu Highlights, kurz ein echter „Hingucker“. 16 verschiedene Rassen, darunter Exemplare der  Wirtschaftshühner sowie verzwergten und der Urzwerge, standen im Mittelpunkt des Züchtertages.

   Jungtierbesprechungen über Mikrofon kamen bei den Besuchern an. LV-Vorsitzender Alfred Karl Walter stellte in einem Interview die Aktivitäten des Hannoverschen Landesverbandes vor.

Text und Bilder: Gerhard Schütte

Hier eine Bilder-Serie vom Züchtertag 2016 in Ottbergen: