Wiener Hochflieger

Faszination Wiener Hochflieger

Mit Höhenmesser und Taubenpfeife in Richtung Himmel

 

Eine Gala-Vorstellung mit echten Wiener Hochfliegern bei der Rassegeflügelausstellung in Algermissen folgte gleich der nächsten. Begeisterte Besucher, darunter Züchter aus der Region zwischen Harz und Weser lockten diese Tauben an. Jürgen von Ramin aus Sarstedt (44), als Junge aufgewachsen in Dortmund inmitten der größten Brieftaubenregion in Deutschland, sah sich aus Anlass der Algermissener Traditions-Veranstaltung  vom Publikum gefordert. Seine weißen Hochflieger, eine davon mit einem Höhenmesser im Rucksacksystem befestigt, eine weitere mit einer Taubenpfeife ausgerüstet.

    Dieses seltene Hobby der faszinierenden Luftmanöver seiner Wiener Hochflugtauben, die die Choreographie des „Wiener Walzers“ am Himmel noch beherrschen, dient heute auch seinem Beruf. Am Flughafen in Langenhagen ist er Bird-Controller, der für Sicherheit sorgen soll, dass Vögel mit den Maschinen in der Luft nicht kollidieren. Großvögel wie Störche, Reiher und Bussarde sollen beispielsweise im Extremfall durch pyrotechnische Munition vertrieben werden.

   Er stellte anhand des kleinen Höhenmessers auf dem Rücken einer „Wienerin“ die Daten bis zu zehn Werten pro Sekunde vor. Diese Präzisionstechnik ermöglicht genaue Höhenmessungen der Tauben.

   Tolle Aufnahmen zeigte den Schwarm dieser kleinen Stilflug-Hochflieger über Sarstedt. Starke Flugfiguren wie „Schwenken“, dem gemeinsamen rechts- und links-Fliegen des Schwarmes sowie dem „Kippen“, ein urplötzlicher Richtungswechsel des Schwarms, begeisterte das Publikum. Der Grund für dieses Phänomen liegt in der Reaktionsschnelligkeit und Wildheit dieser seltenen Taubenrasse.  

Text und Bilder: Gerhard Schütte    

Von Besuchern der Algermissener Rassegeflügelschau begeistert,  Jürgen von Ramin stellte seine weißen Wiener Hochflieger mit ihren starken Flugeigenschaften vor.

Wiener Hochflieger, eine davon mit einen Präzisions-Höhenmesser ausgerüstet, begeisterten das Publikum bei den Vorstellungen in Algermissen.

Auf dem Rücken der Wiener Hochflieger, eine leichte Taubenpfeife.