135. Deutsche Junggeflügelschau

                     135. Deutsche Junggeflügelschau 2016 in Hannover                         Zweimal Blaues Band für Wilfried Kuhnert

Hermes-Band für Heinz-Josef Wedig und Michael Werth

Die bislang so erfolgreichen Rassegeflügel- und Taubenzüchter Wilfried Kuhnert und Heinz-Josef Wedig vom RGZV Algermissen unterstrichen ihre überragende Dominanz auch jetzt wieder bei der 135. Deutschen Junggeflügelschau in Hannover. Kuhnert´s Rassetauben der Altdeutschen Mövchen und Felegyhazaer Tümmler sind mit dem „Blauen Band“ ausgezeichnet worden. Das „Hermes-Band“ der Hannover-Messe nahm Wedig für die seltenen, rosenkämmigen Zwerg-Italiener-Hühner, entgegen. Die gleiche Auszeichnung erhielt außerdem Michael Werth für seine Wirtschaftsrasse der Bielefelder Kennhühner.

Diese große nationale Junggeflügelschau - Kenner sprechen von der weltweit größten - vereint ein jedes Jahr Züchter und Liebhaber zu einem großen Kreis aus zahlreichen Ländern. Schon in früheren Zeiten errang hier der Algermissener Christoph Bettels das Blaue Band auf seine Italiener in Gelb, das war damals in der Region die Lokalrasse.

Inzwischen überragen unsere RGZV-Spitzenzüchter Wilfried Kuhnert aus Hoheneggelsen und Heinz-Josef Wedig aus Harsum. Seit 2008 bringt es Kuhnert mit seinen Mövchen- und Tümmler-Tauben auf 16 Deutsche Meistertitel und Bundessieger, fünf Europatitel und drei Europa-Championate. Im gleichen Zeitraum kam Wedig auf sieben nationale Meistertitel und Bundessieger, zwei Europatitel und zwei Europa-Championate. In der 115-jährigen Geschichte des RGZV Algermissen eine überragende Erfolgsgeschichte.

Bei Kuhnerts Kollektion der Mövchen-Ausstellungstieren musste die charakteristische, in Rosetten auslaufende Muschelhaube hinter der runden Kopfform mit einer gut gewölbten Stirn als äußeres Kennzeichen exakt stimmen. Außerdem gehört die ausgeprägte „Krause“ als Markenzeichen dazu. Eine Täubin machte schließlich das Rennen mit der Auszeichnung „Blaues Band“.

Ebenso bestachen seine Exemplare der Felegyhazaer Tümmler, das sind klassische Hochflugtauben aus Ungarn. Als Rassekennzeichen müssen diese einen echten weißen „Latz“ vorweisen, darüber hinaus noch eine perfekte „Muschelhaube“ als Kopfbekrönung.

Text und Fotos: Gerhard Schütte

Diese Algermissener Spitzentiere sind bei der 135. Deutschen Junggeflügelschau auf dem Messegelände in Hannover mit dem „Blauen Band“ gekürt worden.

Mit dem Blauen Band ist diese Rassetaube der Altdeutschen Mövchen vom Europameister und zig-fachen Deutschen Meister Wilfried Kuhnert gekürt worden.

Auch diese Felegyhazaer Tümmlertaube holte das Blaue Band. Seit Jahren zählt Wilfried Kuhnert zu den erfolgreichsten Rassetauben-Züchter im BDRG.