134. Deutsche Junggeflügelschau Hannover

Christian Wedig bei größter Junggeflügelschau mit Siegerring ausgezeichnet

Araucana - uralte Kulturrasse der Indianer aus den Anden

   Als „Herr der 134. Deutschen Junggeflügelschau“ ist Christian Wedig vom RGZV Algermissen auf dem Messegelände in Hannover gefeiert worden. Der 34-jährige Züchter gewann mit der uralten Kulturrasse der Araucana-Hühner den Wettbewerb um den Goldenen Siegerring. Mit diesem ranghöchsten Titel wird nur ein Züchter einmal im Jahr auf nationaler Ebene für eine auserwählte Rasse ausgezeichnet.   

   Dieses Traumresultat führte außerdem zu weiteren hohen Auszeichnungen für den Siegerring-Gewinner bei dieser weltweit bedeutendsten Junggeflügelschau: das Blaue Band, Araucana-Ehrenband vom deutschen Sonderverein, Hermes-Band von der Messe AG sowie das Ehrenband, verliehen vom Landesverband Hannover.

   Diese Hannover-Schau war schon die Krönung für den 34-jährigen Erfolgszüchter aus Harsum. In den Jahren vorher  gewann er bereits sechsmal einen Deutschen Meistertitel für den RGZV Algermissen, darunter gleich fünf nationale Siegertitel mit seinen Araucaner-Hühnern. Einmal lag Wedig mit Seidenhühnern ganz vorn.

   Bei der Eröffnungs-Gala zur Deutschen Junggeflügelschau am Freitag-Abend verkündete der Präsident des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter, Christoph Günzel, die Vergabe des Goldenen Siegerringes an Christoph Wedig vom Landesverband Hannover. Er setzte sich in der Endabrechnung mit insgesamt 479 Punkten gegen seine stärksten Konkurrenten Wolfgang Vallan aus Sulingen (478 Punkte/Landesverband Hannover) und Tobias Kreie aus Kalletal-Erder (477) im Landesverband Westfalen-Lippe durch. In diesem ranghöchsten und spannendsten Wettbewerb musste die beste Gesamtleistung eines Ausstellers mit fünf Jungtieren einer Rasse, eines Farbenschlages und gleichen Merkmalen beiderlei Geschlechts exakt stimmen.

   An beiden Ausstellungstagen bestätigte der Vorsitzende des Sondervereins zur Erhaltung des Araucana-Huhnes, Michael Freiherr von Lüttwitz aus Landsberg, sowie deren Zuchtwart Mathias Weis aus Schönenberg/Pfalz die hohe Zuchtqualität aller 440 in den Siegerring-Wettbewerb geschickten Araucana-Hühner. Die von Christian Wedig seinen in die Kategorie der Extraklasse auf nationaler Ebene einzustufen.

   Er habe dazu beigetragen, dass die erst seit 1965 erfolgte Aufnahme der uralten südamerikanischen Rasse in den Deutschen Rassegeflügel-Standard, inzwischen wohl zu der am meisten gezüchteten Rasse gehört. Der Verbreitungsgrad, gemessen am Gesamtbestand der deutschen Rassehühner bedeutet momentan den 12. Platz in der Verbreitungsskala aller fast 100 Hühnerrassen zählenden Liste.    

   Im Gartengelände am Unsinnbach-Lauf in Harsum fühlen sich die Tiere der schwanzlosen Rasse der Araucana so richtig wohl. Diese Hühner legen als fast einzige in Deutschland grüne Eier, die cholesterinärmer als andere Hühnereier sein sollen. Außerdem tragen die als einzige Rasse der Welt Bommeln am Hals, die auf natürlichem Wege bei den Araucana-Indianern entstanden sind, also kein angezüchtetes Merkmal darstellen.       

   Die bisher auf 50 nationale und internationale angestiegene Titelserie der Algermissener Rassegeflügelzüchter in den letzten 17 Jahren kann sich sehen lassen. Die großartige Erfolgsquote setzte sich jetzt in Hannover weiter fort. Mit Carsten Kaiser errang ein weiterer RGZV-Züchter mit der Lokalrasse der Hannoverschen Tümmler das Blaue Band. Außerdem ist der mehrfache Europa- und Deutsche Meister Wilfried Kuhnert (Altdeutsche Mövchen-Tauben) mit dem Messe-Band gekürt worden, ebenfalls Michael Werth für die Rasse der Bielefelder Kennhühner.   

Text und Bilder: Gerhard Schütte

        

Araucana-Hühner, entdeckt bei den gleichnamigen Indianern in den Anden Chiles und Argentiniens. Die Grün-Eierleger tragen Bart und Bommeln, das Markenkennzeichen der schwanzlosen Hühner.

Christian Wedig vom RGZV Algermissen, als „Herr der 134. Deutschen Junggeflügelschau“ auf dem Messegelände in Hannover gefeiert. Er errang den Goldenen Siegerring, außerdem gab es für den 34-Jährigen Erfolgszüchter aus Harsum noch vier Ehrenbänder verliehen.

Die mit dem Blauen Band gekürte Araucana-Junghenne sorgte in der Endabrechnung für das Spitzenresultat bei der Vergabe des Goldenen Siegerringes an Christian Wedig.